Update: 110. Film

Hey🙂

lange ist es her, als wir hier das letzte mal einen Post veröffentlicht haben. Nachdem wir in den letzten tagen mal wieder ein paar Filme gesehen haben (Fargo, Memento, Die Hard, …) wurde ich neugierig bei wievielen Filmen wir eigentlich mitlerweile angekommen sind.

Also hab ich mir die Mühe gemacht unsere Liste mal zu aktualisieren und zu zählen wiviele Filme wir schon gesehen haben. Und wenn ich mich nicht verzählt habe, sind wir gerade dabei unseren 110. Film zu schauen (Indiana Jones – Der letzte Kreuzzug).

Vielleicht schaffen wir noch ein paar Filme mehr bevor das Jahr und unsere Challenge zu Ende geht. Möchten uns schonmal bei allen bedanken, die ab und zu hier vorbeigeschaut haben. Wir versuchen die Liste nach und nach abzuarbeiten und hier und da auch mal wieder zu bloggen.

Frohe Weihnachten an alle! Beste Grüße, Tobi & Katha.

Veröffentlicht unter Ankündigungen, Statistik | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Update: Keine Video Reviews mehr

Es folgt eine traurige Nachricht an alle treuen Fans, die immer so viel Freude an unseren Gesichtern auf youtube hatten:

imdbchallenge stellt die Video Reviews aufgrund mangelnder Einschaltquote vorerst ein.

Der wahre Grund ist allerdings nicht die Einschaltquote (die ist mit durchschnittlich 20-30 Views sogar ganz gut gewesen) sondern die Tatsache, dass wir einfach nicht mehr mit unseren Reviews hinterherkommen. Wir haben gerade #46 veröffentlicht obwohl wir heute mit „Der Fremde im Zug“ schon Film #91 gesehen haben. Um diese Differenz irgendwie wieder ausgleichen zu können, haben wir beschlossen die Video Reviews ersteinmal auszusetzen und uns aufs Updaten des Blogs zu konzentrieren.
Das heißt aber natürlich nicht, dass wir für immer von der Bildfläche verschwunden sind. Hier und da werden wir für besondere Specials, besonders gute oder besonders beschissene Filme immer  mal wieder die große „Show-Bühne“ betreten. Also bleibt uns treu und schaut, auf den in Zukunft mit Sicherheit immer aktuellen Blog, weiterhin regelmäßig vorbei🙂

Veröffentlicht unter Ankündigungen | 1 Kommentar

#46 Der Exorzist (Platz 205)

Vor langer langer Zeit wurde unser Wohnzimmer zum zweiten mal vom Teufel besessen. Nach Rosemaries Baby, hat’s diesmal ein kleines Mädchen erwischt an dessen Namen ich mich leider nicht mehr erinnern kann.

Und was macht man wenn man vom Teufel besessen ist? Na? Klar, man holt den Exorzisten. Damit haben wir die Story vom „Exorzist“ eigentlich auch schon wieder abgehandelt. Auch wenn es in der Review nicht so rüberkommt: Die Austreibung des Teufels war wirklich spannend inszeniert und der Film hat einen wirklich in seinen Bann gezogen. Deshalb für mich auch klar besser als Rosemaries Baby. Allgemein muss man sagen, dass der Exorzist wirklich ein Filmklassiker ist, den man einmal gesehen haben muss. In diesem Sinne: Danke an alle, die ihn unter die besten 250 Filme gevoted haben.

So, genug geredet. Unsere Bewertung müsst ihr in der Zukunft mal auf unseren eigenem Ranking einsehen. Die  vorerst letzte Video Review unserer challenge gibt’s aber jetzt schon:

Veröffentlicht unter Reviews | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

#45 Manhattan (Platz 219)

Unser erster Woody Allen Film während unserer Challenge und ich muss sagen, er war nicht schlecht.
Er hatte irgendeine seltsame New-Yorker-Gelassenheit an sich in der die Charaktere gut reingepasst haben und sich ihre Geschichten schön entwicklen konnten. Woody Allen spielt dabei selbst einen intellektuellen Mid-30er (schätz ich mal), der sich zwischen seiner jungen Geliebten und der Affäre seines besten Freundes hin und hergerissen sieht. Soweit ich das beurteilen kann, spielt er (und alle seine Kollegen ebenfalls) seine Rolle sehr gut, so das am Ende ein wirklich netter Film rauskommt.

Das soll’s dann auch dazu gewesen sein (Müssen mit den Reviews ja schnell aufholen)🙂
Es folgt noch die Bewertung und das Video Review:

Tobi: 7,8  Katha: 8,3

Veröffentlicht unter Review Tobi, Reviews | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

#44 Mary And Max (Platz 220)

Mary Daisy Dinkle führt in Australien ein so einsames Leben mit ihrer Alkoholikerinnen-Mutter und ihrem desinteressierten Vater, dass sie eines Tages aus dem Telefonbuch der USA wahllos eine Adresse aussucht  – die von Max – und einen Brief schreibt. Max hat eine psychische Krankheit (Name vergessen), die dazu führt, dass er ganz viel Angst vor anderen Menschen hat und sie – genau wie Mary – auch nie wirklich versteht. Daraus wächst eine ganz große Brieffreundschaft.

Der Film ist sozusagen im Wallace&Gromit-Style aus Knetgummi gemacht.

Total süß und auch oft ganz traurig fand ich ihn wirklich sehenswert, besonders wegen der vielen kleinen Details, die die beiden so toll schrullig und trotzdem liebenswert machen.

Veröffentlicht unter Review Katha, Reviews | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 2 Kommentare